Die Kunst des Mittelalters in Hamburg – Die Burgen

4,00 

Beschreibung

Die Kunst des Mittelalters in Hamburg – Die Burgen

Seit der Zeit der Aufklärung hat Hamburg sein Mittelalter nicht angenommen. Fortschrittsglauben ließ die Bewertung des Mittelalters eher negativ erscheinen. Der längst als lästig empfundene Dom wurde kurzerhand abgerissen. Kein Wunder, dass man auch Burgen aus längst vergangener Zeit nicht im Blickfeld hatte. Sie waren historische Zeugnisse einer Zeit, die sich mit der hanseatischen Bürgerschaft kaum verbinden ließ. Nützlich waren sie da, wo diese die Schutzstellung der Stadt ermöglichten, aber historisch hat man sie wenig gewürdigt. Wissenschaftlich betrachtet hat man sie auch nicht, weder aus historischer noch aus archäologischer Sicht. Mehr als 25 Anlagen bestanden auf dem heutigen Gebiet Hamburgs. Viele sind historisch so gut wie nicht, andere wiederum namentlich bekannt, aber bisher nicht lokalisiert. Die vorliegende  Publikation unternimmt den lohnenden Versuch, ein Stück mittelalterlichen Lebens zurückzugewinnen, und den Burgen Hamburgs, dort wo es möglich ist, auf die Spur zu kommen.

Informationen:
Autor: Ralf Busch
Herausgeber: Ralf Busch
ISBN: 3-933374-47-2
Hardcover
120 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
erschienen: 1999, Hamburg
Reihe: Veröffentlichung des Archäologischen Museums Hamburg und Stadtmuseums Harburg Nr. 85 [Veröffentlichungen des Helms-Museums, Hamburger Museum für Archäologie und die Geschichte Harburgs Nr. 85]

 

Beispielseite Mittelalter Band 3